Skip to main content

Zori – Sandalen aus Japan

Schon sehr früh wurden die traditionellen Sandalen aus Japan als neuer Modetrend in die USA gebracht. Dort haben sie sich weiterentwickelt und waren insbesondere für Strandgänger sehr von Interesse. Immer mehr Firmen produzierten diese Sandalen. Bald schon unter dem Namen Flip-Flops.
Der hohe Tragekomfort und die praktische Nutzung machten diese Art von Schuhwerk weltweit beliebt.

Insbesondere in Deutschland gehören diese Art Sandalen längst zu der Sommerausstattung dazu. Die mittlerweile minderwertige Herstellung der Flip-Flops sorgt für eine geringere Lebensdauer und oftmals unbequeme Reibungen. Sehr viele Menschen greifen daher auf das hochwertige Original zurück. Einzig die hohe Qualität und traditionelle Fertigung zählt bei der Herstellung dieser japanischen Sandalen.

 

Kimono Trenner

 

Einfaches und praktisches Schuhwerk

Die Zori Sandalen werden generell in zwei Varianten unterteilt. Einige Modelle haben ein X-förmiges Kreuzband. Aber auch die Y-Form ist sehr geläufig. Die Riemen laufen dabei durch die Zehen und werden auf der Sohle fixiert. Die Sohle ist generell sehr flach und man fertigt es ohne Absätze an.
Wie bei vielen anderen Schuhen auch werden bei diesen Sandalen im Geschlecht unterschieden. Sandalen für Herren sind auf große und breite Füße ausgelegt und haben daher ein tatamiartiges Fußbett. Sie sind meist klassisch aus Reisstroh. Die Farbe der Riemen ist dabei meist schwarz. Modelle für Frauen wertet man hingegen oft mit Verzierungen optisch auf. Bei den meisten Sandalen fertigt man Details in Lack an, um der Frau viel Raum für Kreativität zu bieten. Die Riemen werden hauptsächlich in der Farbe Rot gefertigt und sind nur selten schwarz.

 

Kimono Trenner

 

Perfekt für jeden Anlass

Die japanischen Sandalen Zori kann man zu den verschiedensten Anlässen tragen. Klassisch eignen sie sich unter einen Kimono oder Tabi bei formellen Gegebenheiten. Aber auch ganz modern am Strand sind sie praktisch und sehen dabei noch gut aus. Über die Verwendung entscheiden in erster Linie die Form und das Material der Sandale. Auch der persönliche Geschmack spielt dabei eine Rolle. Klassische Zori werden aus Reisstroh hergestellt. Moderne Varianten aus Lackware oder Vinyl lösen dieses Material immer mehr ab. Die Qualität und die Trageeigenschaften werden dadurch oftmals sehr beeinflusst. In einigen Familien werden Zori auch als Hausschuhe verwendet.

 

Kimono Logo

Newsletter Abonnieren

Melde dich für unseren Newsletter an um updates von unserem Team zu erhalten.

Erfolgreich angemeldet.